Aktivitäten
&
Presseberichte
von 200
7

Inhaltsverzeichnis:


 

13.12.07 Bericht Rheingau Echo


Hier geht es zu den Fotos vom Einsatz

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

15.11.07 Bericht Rheingau Echo


Hier geht es zu den Fotos von unserer Übung

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

September.2007 Aktiven Ausflug nach Bad Nauheim


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

30.08.07 Bericht Rheingau Echo


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

25.08.07 Aktionstag der Rheingauer Jugendfeuerwehren


Am Samstag, dem 25.08.2007 fand der Aktionstag der Rheingauer Jugendfeuerwehren diesmal auf dem Gelände des Bundeswehr-Gerätehauptdepots Lorch-Wispertal statt.
Um 10.00 Uhr begrüßte Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Gräf Jugendfeuerwehren aus dem ganzen Rheingau mit mehr als 100 Teilnehmern. Die Jugendlichen konnten ihr Können und Geschick bei 13 verschiedenen Spielen und Aufgaben wie Schlauchkegeln, Becherstapeln, Zielspritzen, Schwammwerfen und Schubkarrenlauf unter Beweis stellen.
Ein besonders Highlight war die Einfahrt in den Bundeswehr-Stollen. Unter Leitung der hiesigen Bundeswehr-Feuerwehr wurden die Teilnehmer durch den imposanten ca. 10 km langen unterirdischen Tunnelbau geführt und besichtigten die dortigen Anlagen, Werkstätten und Lagerräume.
Standortkommandant Oberstleutnant Ronz, der Leiter der Bundeswehr-Feuerwehr, Brandamtmann Ruf, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Rheingau, Muno, sein Stellvertreter Kastenholz und sogar Landrat Burkhard Albers besuchten den Aktionstag.
Nach Abschluss der Wettkämpfe führte die Bundeswehr-Feuerwehr eindrucksvoll eine Fett- und Gasexplosion sowie das Ablöschen eines Feuers mit Wasser- und mit Kohlensäure-Löscher vor. Die Jugendlichen konnten dann sogar selbst die Feuerlöscher ausprobieren.
Um 15.00 Uhr fand die Siegerehrung statt. Jede der 13 Mannschaften konnte einen Pokal sowie eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Es war für die Jugendlichen wieder ein schöner und erlebnisreicher Tag mit ihrer Jugendfeuerwehr.


  Foto anklicken
zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

18.08.07 Unser Ehrenmitglied Hermann Rabenecker wurde 70 Jahre


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

09.08.07 2 Berichte Rheingau Echo

Bericht über unsere Jugendabteilung

Hier geht es zur  Homepage der Jugendfeuerwehr Lorch,
und hier geht es zu den Fotos vom "Tag der offenen Tür 2007"

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

08.08.07 Bericht Rheingauer Wochenblatt


Hier geht es zu den Fotos vom "Tag der offenen Tür 2007"

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Jahresausflug der FF Lorch am 07.07.07


I
n diesem Jahr startete die FF Lorch zu einem Tagesausflug. Nachdem alle rechtzeitig am Feuerwehrhaus eingetroffen waren, konnten wir das Jubelpaar ( Perlenhochzeit = 30 Jahre verheiratet)  Petra und Erich  noch hochleben lassen. Dann startete der Bus bei schönstem Sonnenschein zur Fahrt nach Frankreich zur Maginot-Linie. Wie es üblich ist, wurde unterwegs eine ausgiebige Frühstückspause eingelegt, bei der es traditionell Sekt, Weck und Fleischwurst gibt. Danach ging es nach Dahn, ins „Alte Bahnhöf`l“ zum Mittagessen. Über Wissembourg ging es dann nach Lembach zur Besichtigung des Bunkers der Maginot-Linie.

Die Werke prägen seit einem halben Jahrhundert die Landschaft des nördlichen Elsass. Das „kleine Werk“ bei Lembach wurde zwischen 1930 und 1935 erbaut und war dazu bestimmt, die deutsch-französische Grenze abzusichern. Seit 1983 ist es für Besichtigungen freigegeben.

Nach einer ausführlichen Führung durch die Anlage ging es dann wieder auf die Heimfahrt, wobei noch ein ausgiebiger Halt zum Abendessen im „Brauhaus Castel“ gemacht wurde.

So gegen 22.30 Uhr trafen wir wieder am Feuerwehrhaus ein. So recht mochte man noch nicht auseinander gehen und blieb noch eine Weile zusammen sitzen um den Tag Revue passieren zu lassen.

Nach Meinung aller war es ein schöner, harmonischer Tag. Ein besseres Lob können die Verantwortlichen nicht bekommen.


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

09.07.07 Großübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Loreley und der Feuerwehr Lorch 


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

21.06.07 Bericht Rheingau Echo


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

16.06.07 Rettungsboot "Sprutzel" wird gesegnet


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

13.06.07 Neues Rettungsboot eingetroffen

Die ersten Fotos von der Ankunft in Lorch

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

08.06.07 Neues Rettungsboot


zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

07.05.07 Verabschiedung des Stadtbrandinspektors Karl - Heinz Muno und Ernennung des neuen Stadtbrandinspektors Michael Muno sowie dessen Stellvertreter Torsten Lukas

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

07.05.07 Bericht Wiesbadener Kurier

Hier gehts zum Link des Berichts

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Sicherer Umgang mit Erdgas 03.05.07

Am 30.10.1995 ist das Sicherheitstechnische Übungsgelände in Oberneisen (bei Limburg) in Betrieb genommen worden. In unserer Region ist das Übungsgelände einmalig.
Ziel dieser Übungsstätte ist das sichere Arbeiten in der Nähe von Erdgasleitungen sowie die richtige Verhaltensweise bei Unfällen im Bereich von Erdgasversorgungsleitungen.
Wir haben heute mit 9 Personen an diesem Seminar "Sicherer Umgang mit Erdgas" teilgenommen.
Die Anlage besteht aus einem Schulungsgebäude sowie einer Freiluftanlage mit vier Übungsgruben und einer Teststrecke. kalbacho hat 96 Fotos geschossen, klicken sie das Foto an um weitergeleitet zu werden.

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Fußballspiel 30.04.2007

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Arbeitseinsatz im und um das Feuerwehrhaus Samstag 28.04.07 (bei 30° im Schatten)

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Verbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes Rheingau 21.04.2007
 
Am Samstag den 21.04 fand in Eltville der diesjährige
Verbandstag des Kreisfeuerwehrverbandes Rheingau statt.
Zum neuen Ersten Vorsitzenden wurde unser
scheidender Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Muno gewählt.
Günther Massing gab aus gesundheitlichen Problemen,
das Amt vorzeitig ab.
Ebenfalls wurden Mitglieder der Feuerwehr Lorch
für ihre Langjährige Tätigkeit geehrt.
 
Für 20 Jahre:
St. Muno, Kai Nieten, J. Engelmann,
B. Hermani.
 
Für 30 Jahre:
K-H Muno , H-J Schwarz
 
Die Kameraden der Feuerwehr Lorch
Gratulieren recht herzlich zu dieser Auszeichnung !!!!

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Fisch-Grillen am Karfreitag 06.04.2007

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Unser neues BOOT
Am Mittwoch Nachmittag den 04.04.07 fuhren der Stadtbrandinspektor K.H Muno, der Stellv. Wehrführer K. Nieten, der Stadtrat V. Lehwalter sowie der Gerätewart St. Muno der Feuerwehr Lorch nach Bonn zur Firma Scheller um eine letzte Detailbesprechung für das neue Feuerwehrboot in Lorch ( RTB 2 ) durchzuführen. Das neue Boot wird in ca. 3-4 Wochen an die Feuerwehr Lorch ausgeliefert.

zurück zu Inhaltsverzeichnis

 


 

Hilfeersuchen durch den Nabu Lorch, Zuflussrohr zum Krötenteich verstopft.
Das Zuflussrohr wurde mit Hilfe eines B- Strahlrohr gespült, und so die Verstopfung beseitigt.
19:00 Uhr- 20:40 Uhr

zurück zu Inhaltsverzeichnis


 

Rheingau Echo
Ausgabe: 29 März 2007


Fotos hier

zurück zu Inhaltsverzeichnis


 

Verabschiedung und Neuwahl des Stadtbrandinspektor`s

zurück zu Inhaltsverzeichnis


 

Niederschrift

Parken Binger Weg, Wisperstraße und Ranselberg sowie Ausfahrt des FW-Gerätehauses in Lorch;

Ergebnisse der Ortsbesichtigung am 08.03.2007

Teilnehmer:

Von der Stadt Lorch:               Bürgermeister Günter Retzmann
                                             Manfred Schnaas
                                             Stefanie Häuser

Vom Bauhof:                           Klaus Nies

Von der Feuerwehr Lorch:       Michael Muno
                                            Torsten Lukas

 

Die genannten Straßen wurden am 08.03.2007 ab 16.45 Uhr mit dem Feuerwehrfahrzeug abgefahren, um die Stellen zu registrieren, an denen das Ausrücken bzw. Durchkommen des Feuerwehrfahrzeuges durch parkende Fahrzeuge oftmals behindert wird und um dort durch verkehrsregelnde Maßnahmen weitgehend Abhilfe zu schaffen.

  1. Binger Weg / Höhe Weingut Altenkirch

    Als erste Maßnahme wird das vorhandene Halteverbotsschild an den Fuß der Mauertreppe versetzt.

    Von der Mauer hinter dem Parkplatz am Bahnof bis zur Höhe der Mauertreppe des Weinguts Altenkirch wird ein absolutes Halteverbot bahnseitig angeordnet. Die Schilder hierzu werden nach der nächsten Verkehrsschau angeschafft.
    Nachfolgend werden Parkplätze eingezeichnet, wobei am Anfang das Schild „Parken nur in gekennzeichneten Flächen“ angebracht wird (sowie hinter den gekenn-zeichneten Flächen ein „Ende“-Schild).

    Vor dem Eingang zum Weingut Altenkirch werden
    drei Parkplätze an der dem  Eingang gegenüber liegenden Straßenseite eingezeichnet.
    Es folgt eine Lücke bis zum Beginn der Leitplanke.
    Nachfolgend werden
    vier Parkplätze eingezeichnet.
    Es folgt eine Lücke gegenüber der Einfahrt zum Hof desWeingutes.
    Nachfolgend wird
    ein Parkplatz eingezeichnet.
    Es folgt eine Lücke in Höhe des Lagerschuppens des Weingutes.
    Nachfolgend werden
    zwei Parkplätze eingezeichnet.
    Es folgt eine Lücke in Höhe einer Einfahrt.
    Nachfolgend werden nochmals
    vier Parkplätze eingezeichnet.

    Im nachfolgenden Verlauf ist der Binger Weg breit genug.
    Die vorgesehenen Parkplätze wurden durch Herrn Nies gekennzeichnet.
     
  2. Wisperstraße

    Im vorderen Teil der Wisperstraße werden Parkplätze (gem. der Kennzeichnung von Herrn Nies) eingezeichnet und eine Zone „Parken nur in gekennzeichneten Flächen“ eingerichtet.

    Beginnend vor dem Haus Wisperstr. 7 wird ein absolutes Halteverbot eingerichtet (ein Pfosten für ein Schild ist dort bereits vorhanden) bis zum Ende des Hauses Nr. 4

    In Höhe des Bauhofs wird am vorhandenen Schild „Absolutes Halteverbot“ die Pfeilrichtung geändert und ein Doppelpfeil angebracht. Das absolute Halteverbot soll gelten bis zur Einfahrt der Kaufmann-Stiftung. Vor der Einfahrt zur Kaufmann-Stiftung ist ein Haltverbots-Schild mit Pfeilrichtung rechts aufzustellen.
     
  3. Ranselberg

    Kurve Dietrich-Bonhoeffer Str. / Alfred-Delp-Str.:
    der erste Parkplatz in der Alfred-Delp-Str. hinter der Kurve sollte entfernt werden, da
    der Radius für das Einsatzfahrzeug zu knapp ist.

    In der Dietrich-Bonhoeffer-Str. müssen Maßnahmen geschaffen werden, die der Feuerwehr den Einsatz mit Drehleitern vor den beiden oberen Hochhäusern ermöglichen. Dies muss von der Feuerwehr jedoch zunächst brandschutzrechtlich abgeklärt werden.

    Der Eigentümer der großen Hecke in der Alfred-Delp-Str. soll daraufhin angeschrieben werden, dass die Hecke kurz zu halten ist und nicht in den öffentlichen Raum hinausragen darf.


     
  4. Einfahrt Feuerwehrgerätehaus Lorch

    Hier befindet sich ein Schild „Absolutes Halteverbot“ mit dem Zusatzschild „Einsatzfahrzeuge frei“. Die Feuerwehrmitglieder haben Bedenken, für den Fall, wenn sie z.B. zu einer Übung mit einem Privatfahrzeug kommen und dort parken wollen. Es wird vereinbart, dass das Schild so bestehen bleibt und die FW-Mitglieder einen Parkausweis bekommen, der hinter die Windschutzscheibe zu legen ist.
    Anschließend soll an dieser Stelle stärker kontrolliert werden, da verstärkt unberechtigte Personen dort parken.


Im Rheingau-Echo soll eine Bekanntmachung erfolgen, mit der die Anwohner aufgefordert werden, vorrangig ihre privaten Parkplätze zu benutzen.
Der Bauhof soll die für die obenstehenden Maßnahmen erforderlichen Schilder beschaffen.

Lorch, den 12. März 2007

Günter Retzmann                                                        Stefanie HäuserBürgermeister                                                  Ordnungsamtsleiterin

zurück zu Inhaltsverzeichnis


 

Rheingau Echo
Ausgabe: 08 März 2007



weitere Fotos dieser Hilfsaktion
zurück zu Inhaltsverzeichnis


 

Rheingau Echo
Ausgabe: 25.Januar 2007



zurück zu Inhaltsverzeichnis

 
Hier geht zu Aktivitäten und Presseberichte aus dem Jahr 2006